Ausbildung und Prüfung zum Führen von Radladern

Jeder, der gewerblich Radlader führen will, muss gemäß DGUV Regel 100-500 Kapitel 2.12 (bisher VBG 40) ausgebildet sein und seine Befähigung nachgewiesen haben.

Wir bieten Ihnen diese Ausbildung und Prüfung an.

Jeder Kurs dauert 1 Tag und geht jeweils von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Kurse finden regelmäßig statt und können weiter unten gebucht werden.

Anmeldung zum Radladerkurs

 
Vorhandene Führerscheinklassen*

Treten Sie per Kontaktformular mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

 

Im Theorieunterricht werden folgende Kenntnisbereiche vermittelt:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallgeschehen
  • Anforderungen an den Maschinenführer
  • Gefahrenbereich von Radladern
  • Standsicherheit
  • Einweiser
  • Sicherheitseinrichtungen
  • Sondereinsätze
  • Wartung und Pflege
  • Funktions- und Sicherheitsprüfung
Im Anschluss erfolgt eine theoretische Prüfung.

In der Praxis legen wir sehr viel Wert auf:

  • die Einhaltung der in der Theorie vermittelten Vorschriften
  • Auf und Abladen sowie sichern des Radladers auf einem Transportfahrzeug
  • Bedienung unterschiedlicher Anbaugeräte wie Schaufel oder Palettengabel
  • Übungen im Umgang mit verschiedenen Anbaugeräten
Ihre praktischen Fertigkeiten dürfen Sie am Ende bei der praktische Prüfung unter Beweiß stellen.
 
Nach bestehen der Prüfung erhalten Sie Ihre Berechtigung zum Führen von Radladern.
 

Weitere Infos unter: Steffen Schmidt 0172-7214552

Anmeldung: FS.Schmidt@t-online.de oder Fax.07193-900841